Newspilot

Informationen direkt aus unserer Redaktion

<p>BRENNTAG begann die neue US-Vision mit 7 % Tagesverlust am Montag. Der deutsche Weltmarktf&uuml;hrer in der Chemiedistribution plant eine Milliarden&uuml;bernahme aus einer Situation der St&auml;rke heraus.</p> <p>&nbsp;</p> <p>H&ouml;here Energiekosten tangieren BRENNTAG als H&auml;ndler nicht. Im Gegensatz zu Chemieproduzenten ist die Chemiedistribution zugleich ein viel stabileres Gesch&auml;ft, das weitgehend von Produkt- und Wirtschaftszyklizit&auml;t isoliert ist. In der Pr&uuml;fung steht nun die &Uuml;bernahme des US-Konkurrenten UNIVAR SOLUTIONS (aktueller B&ouml;rsenwert um 5 Mrd. $ bei ca. 11,5 Mrd. $ Umsatz und 12-facher freier Cashflow-Bewertung). Kommt es zu einem Deal, steigt der Weltmarktanteil von BRENNTAG von 5 auf 8 %. Strategisch macht das in einem sehr zersplitterten Markt Sinn.</p> <p><strong>&nbsp;</strong></p> <p>Dies ist ein Ausschnitt aus der neuen Actien-B&ouml;rse. In der aktuellen Ausgabe analysiert Hans A. Bernecker, Deutschlands erfahrenster B&ouml;rsenexperte, die Marktlage und verr&auml;t Ihnen, wie Sie sich als Anleger am besten positionieren.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Actien-B&ouml;rse Nr. 48! Den kompletten Brief erhalten Sie im Abo oder im Einzelbezug auf <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a> und &uuml;ber unsere Bernecker-App.&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</p> <p>Weitere Themen der Actien-B&ouml;rse Nr. 48 u.a.:</p> <p>++ Jeder nachhaltige Trend ben&ouml;tigt technische Pausen</p> <p>++ Die Chipindustrie ist der technische Nabel der Welt</p> <p>++ TRATON setzt bewusst auf China</p> <p>++ Trendwende bei USU SOFTWARE?</p> <p>++ VETROPACK &ndash; Gut verpackt ist halb gewonnen</p> <p>++ SHOPIFY mit BLACK FRIDAY TURBO</p> <p>++ SFC ENERGY mit Gro&szlig;auftrag</p> <p>&nbsp;</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p>

<p>Anders ausgedr&uuml;ckt: Die Ausfuhr hiesiger Produkte zur Be- oder Weiterverarbeitung im Ausland spielt f&uuml;r deutsche Firmen nur eine untergeordnete Rolle. Lediglich 1 % der Gesamtexporte ist daf&uuml;r gedacht, teilten die Bundesstatistiker heute morgen mit. Das gilt ganz &auml;hnlich auch f&uuml;r die Importe, von denen fast 86 % eingekauft werden und 3,1 % zur Veredelung vorgesehen sind. Von Januar bis September 2022 wurden G&uuml;ter und Waren im Wert von rd. 1,17 Bill. &euro; ins Ausland verkauft und f&uuml;r ca. 1,12 Mrd. &euro; von dort eingekauft, d. h. es fand ein Eigentums&uuml;bergang statt.</p> <p>Annerose Winkler</p> <p>Der Deutsche Unternehmerbrief</p> <p><a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p><br />Publikationen der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

<div class="teaser teaser-snapshot"> <div id="news-container" class="teaser teaser-xs color-news">JPMorgan hat das Kursziel f&uuml;r die DEUTSCHE TELEKOM von 27,50 auf 29,00 Euro angehoben und die Aktien auf die Analyst Focus List gesetzt. Die Einstufung belie&szlig; man auf "Overweight". Laut der Studie von JPMorgan gibt es 2023 diverse Kurstreiber, die &uuml;ber das Wohl und Wehe der Telekom-Sektorwerte entscheiden d&uuml;rften. Es gehe um Preismacht, Investitionen, Regularien und die Verschuldung. Der "Top Pick" ist die DEUTSCHE TELEKOM. Das verhilft der Aktie heute zu einem Auftrieb.</div> <div class="teaser teaser-xs color-news">&nbsp;</div> <div class="teaser teaser-xs color-news">Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></div> <div class="teaser teaser-xs color-news"> <p>B&ouml;rsen-Erfahrung via Facebook: Besuchen und abonnieren Sie kostenlos die Facebook-Seite der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH: <a href="http://www.facebook.com/bernecker.info">www.facebook.com/bernecker.info</a></p> </div> </div>

<p>Wie gestern bekanntgegeben wurde, ist wegen der steigenden Corona-Infektionen das Disneyland in Shanghai auf Anweisung der Beh&ouml;rden geschlossen worden. Der Themenpark hatte dabei erst vor wenigen Tagen wieder ge&ouml;ffnet. Aufgrund der massiven Corona-Restriktionen, die bei der<br />chinesischen Bev&ouml;lkerung zunehmend auf Widerstand sto&szlig;en, war der Park schon mehrfach geschlossen worden. Allein im Fr&uuml;hjahr hatte er f&uuml;r drei Monate seine Pforten f&uuml;r Besucher geschlossen. Unterdessen hat der neue DISNEY-Chef Bob Iger auf einer Mitarbeiterversammlung betont, dass er im boomenden, aber hoch defizit&auml;ren Streaming-Gesch&auml;ft m&ouml;glichst schnell schwarze Zahlen schreiben will und die Profitabilit&auml;t Vorrang vor dem Umsatzwachstum habe. Die Sparma&szlig;nahmen seines Vorg&auml;ngers will er zudem beibehalten. Trotz der j&uuml;ngsten Kurserholung wegen des &uuml;berraschenden F&uuml;hrungswechsels ist der seit Mitte August bestehende Abw&auml;rtstrend<br />bei der DISNEY-Aktie vorerst weiter intakt.</p> <p>Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a> im Abo oder im Einzelabruf!</p>

BRENNTAG - Auf den Preis kommt es an



Hans A. Bernecker
Redakteur

BRENNTAG begann die neue US-Vision mit 7 % Tagesverlust am Montag. Der deutsche Weltmarktführer in der Chemiedistribution plant eine Milliardenübernahme aus einer Situation der Stärke heraus.

 

Höhere Energiekosten tangieren BRENNTAG als Händler nicht. Im Gegensatz zu Chemieproduzenten ist die Chemiedistribution zugleich ein viel stabileres Geschäft, das weitgehend von Produkt- und Wirtschaftszyklizität isoliert ist. In der Prüfung steht nun die Übernahme des US-Konkurrenten UNIVAR SOLUTIONS (aktueller Börsenwert um 5 Mrd. $ bei ca. 11,5 Mrd. $ Umsatz und 12-facher freier Cashflow-Bewertung). Kommt es zu einem Deal, steigt der Weltmarktanteil von BRENNTAG von 5 auf 8 %. Strategisch macht das in einem sehr zersplitterten Markt Sinn.

 

Dies ist ein Ausschnitt aus der neuen Actien-Börse. In der aktuellen Ausgabe analysiert Hans A. Bernecker, Deutschlands erfahrenster Börsenexperte, die Marktlage und verrät Ihnen, wie Sie sich als Anleger am besten positionieren.

 

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Actien-Börse Nr. 48! Den kompletten Brief erhalten Sie im Abo oder im Einzelbezug auf www.bernecker.info und über unsere Bernecker-App.      

Weitere Themen der Actien-Börse Nr. 48 u.a.:

++ Jeder nachhaltige Trend benötigt technische Pausen

++ Die Chipindustrie ist der technische Nabel der Welt

++ TRATON setzt bewusst auf China

++ Trendwende bei USU SOFTWARE?

++ VETROPACK – Gut verpackt ist halb gewonnen

++ SHOPIFY mit BLACK FRIDAY TURBO

++ SFC ENERGY mit Großauftrag

 

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Deutsche Güter und Waren will man behalten!


Annerose Winkler
Redakteurin

Anders ausgedrückt: Die Ausfuhr hiesiger Produkte zur Be- oder Weiterverarbeitung im Ausland spielt für deutsche Firmen nur eine untergeordnete Rolle. Lediglich 1 % der Gesamtexporte ist dafür gedacht, teilten die Bundesstatistiker heute morgen mit. Das gilt ganz ähnlich auch für die Importe, von denen fast 86 % eingekauft werden und 3,1 % zur Veredelung vorgesehen sind. Von Januar bis September 2022 wurden Güter und Waren im Wert von rd. 1,17 Bill. € ins Ausland verkauft und für ca. 1,12 Mrd. € von dort eingekauft, d. h. es fand ein Eigentumsübergang statt.

Annerose Winkler

Der Deutsche Unternehmerbrief

www.bernecker.info


Publikationen der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!

Höheres Kursziel für DEUTSCHE TELEKOM


Catharina Nitsch
Redakteurin
JPMorgan hat das Kursziel für die DEUTSCHE TELEKOM von 27,50 auf 29,00 Euro angehoben und die Aktien auf die Analyst Focus List gesetzt. Die Einstufung beließ man auf "Overweight". Laut der Studie von JPMorgan gibt es 2023 diverse Kurstreiber, die über das Wohl und Wehe der Telekom-Sektorwerte entscheiden dürften. Es gehe um Preismacht, Investitionen, Regularien und die Verschuldung. Der "Top Pick" ist die DEUTSCHE TELEKOM. Das verhilft der Aktie heute zu einem Auftrieb.
 
Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsen-Erfahrung via Facebook: Besuchen und abonnieren Sie kostenlos die Facebook-Seite der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH: www.facebook.com/bernecker.info

Licht und Schatten bei DISNEY


Bernecker Team
Team

Wie gestern bekanntgegeben wurde, ist wegen der steigenden Corona-Infektionen das Disneyland in Shanghai auf Anweisung der Behörden geschlossen worden. Der Themenpark hatte dabei erst vor wenigen Tagen wieder geöffnet. Aufgrund der massiven Corona-Restriktionen, die bei der
chinesischen Bevölkerung zunehmend auf Widerstand stoßen, war der Park schon mehrfach geschlossen worden. Allein im Frühjahr hatte er für drei Monate seine Pforten für Besucher geschlossen. Unterdessen hat der neue DISNEY-Chef Bob Iger auf einer Mitarbeiterversammlung betont, dass er im boomenden, aber hoch defizitären Streaming-Geschäft möglichst schnell schwarze Zahlen schreiben will und die Profitabilität Vorrang vor dem Umsatzwachstum habe. Die Sparmaßnahmen seines Vorgängers will er zudem beibehalten. Trotz der jüngsten Kurserholung wegen des überraschenden Führungswechsels ist der seit Mitte August bestehende Abwärtstrend
bei der DISNEY-Aktie vorerst weiter intakt.

Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!