Newspilot

Informationen direkt aus unserer Redaktion

Schweizer Notenbank senkt - was macht der Franken?

<p>Schweizer Notenbank senkt &uuml;berraschend</p> <p>Mit ihrer heutigen Zinssenkung hat die Schweizerische Nationalbank &uuml;berrascht. Der Marktkonsens hat mit einer Nullrunde gerechnet. Die Senkung des SNB-Leitzinses von 1,5 auf 1,25 % l&auml;sst sich in Anbetracht der niedrigen Inflation in der Schweiz auch rechtfertigen. Die Inflationsprognose nimmt die SNB zugleich von 1,3 % in diesem Jahr auf 1 % im n&auml;chsten Jahr zur&uuml;ck. F&uuml;r den Aktienmarkt hat das keine Relevanz. Der Euro kann sich leicht gegen den Schweizer Franken erholen, nachdem er nach der EU-Wahl um 4 % abwertete. Am langen Trend der Frankenst&auml;rke wird sich trotz Zinssenkung wenig &auml;ndern. </p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>&nbsp;</p>

Erzeugerpreise in Deutschland weiter rückläufig

<p>Diesmal gaben die Entgelte f&uuml;r gewerbliche Produkte im Mai um 2,2 % im Vergleich mit dem Vorjahresmonat nach. Gegen&uuml;ber dem April 2024 stagnierten die Preise. Das meldeten heute morgen die Bundesstatistiker. Wie seit Monaten waren es die Energiepreise, die hier ihren deutlichen Beitrag im Vorjahresvergleich leisteten. Gleichfalls billiger wurden Vorleistungsg&uuml;ter, Investitions- und Konsumg&uuml;ter dagegen teurer.&nbsp;</p> <p>Annerose Winkler</p> <p><a href="https://www.bernecker.info/unternehmer-brief">Der Deutsche Unternehmerbrief</a></p> <p><a href="https://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p><br />Publikationen der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

ING: Berenberg erhöht Kursziel

<p>Die Analysten der Privatbank Berenberg haben ihre Kaufempfehlung f&uuml;r die niederl&auml;ndische Retailbank ING best&auml;tigt und das Kursziel von 18,50 auf 19 &euro; angehoben. Die Bank habe sich auf ihrem Kapitalmarkttag zuversichtlich f&uuml;r ihre Strategie sowie die Kapazit&auml;ten f&uuml;r attraktive Aussch&uuml;ttungen gezeigt, hie&szlig; es in der gestern ver&ouml;ffentlichten Berenberg-Studie. Den ehrgeizigen Zielen f&uuml;r die Steigerung der Geb&uuml;hreneinnahmen stehe ein h&ouml;her als erwartet prognostizierter Anstieg der Kosten gegen&uuml;ber, weshalb nach Ansicht von Berenberg das Renditeziel f&uuml;r 2027 schwierig, aber erreichbar erscheine. Die ING-Aktie nimmt aktuell Anlauf auf die Widerstandszone im Bereich um 16,65 &euro;.</p> <p>Dies ist ein Auszug aus der gestrigen <a href="http://www.bernecker.info/bernecker-daily">Bernecker-Daily</a>.</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a> im Abo oder im Einzelabruf!</p>

Bei AUTODESK kommt zunehmend Thermik auf

<p>Erst hatte es vergangene Woche gute Zahlen gegeben. Die Zahlen f&uuml;r das erste Quartal des laufenden Gesch&auml;ftsjahres 2024/25 hatten die Erwartungen &uuml;bertroffen. Zudem machte Autodesk Fortschritte in Bezug auf sein Projekt zur generativen K&uuml;nstlichen Intelligenz f&uuml;r 3D-Formen. Am Montag dieser Woche folgte dann das: Der aktivistische Investor Starboard Value hat ein 500-Mio.-$-Aktienpaket an Autodesk erworben und dr&auml;ngt das Unternehmen, seine Margen zu verbessern sowie &Auml;nderungen im Vorstand zu unternehmen.&nbsp;</p> <p>Dies ist ein Auszug aus unserem Brief<a href="http://www.bernecker.info/aktionaersbrief"> &bdquo;Der Aktion&auml;rsbrief&ldquo;</a>, Ausgabe 25.</p> <p>Schlaglichter dieser Ausgabe:</p> <p>- &bdquo;Und t&auml;glich gr&uuml;&szlig;t das Murmeltier...&ldquo;</p> <p>- SCHNEIDER ELECTRIC profitierte von positivem Analystenkommentar</p> <p>- SPOTIFY schaltet den Turbo ein</p> <p>- Unter der Lupe: Medizintechniksektor</p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / <a href="https://www.bernecker.info/">www.bernecker.info</a></p>

Wahlverlierer französische Banken: Lohnt jetzt der Einstieg?

This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.<br>You can find out more about the product(s) here: <a href="/product?id=44"><u>Frankfurter Börsenbrief</u></a>.

Musterdepottransaktion im FB: Bankaktie mit KGV 6 und 8 % Dividendenrendite wird gekauft

This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.<br>You can find out more about the product(s) here: <a href="/product?id=44"><u>Frankfurter Börsenbrief</u></a>.

Gewinnwarnung bei SMA SOLAR

<p>SMA Solar hat gestern Abend sp&auml;t seine Jahresprognose gesenkt. Das Unternehmen erwartet nun einen Jahresumsatz von 1,55 bis 1,7 Mrd. Euro, nachdem zuvor 1,95 bis 2,22 Mrd. Euro in Aussicht gestellt worden waren. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) wird zwischen 80 und 130 Mio. Euro erwartet, gegen&uuml;ber der bisherigen Prognose von 220 bis 290 Mio. Euro. SMA SOLAR nannte als Gr&uuml;nde f&uuml;r die Prognosesenkung den volatilen Markt und den verz&ouml;gerten Anstieg des Auftragseingangs aufgrund weltweit hoher Lagerbest&auml;nde bei Distributeuren und Installateuren. Dies f&uuml;hrte zu einer Umsatz- und Ergebnisentwicklung, die in den Segmenten Home Solutions und Commercial &amp; Industrial Solutions unter den Erwartungen lag. Zus&auml;tzlich verursachte der Ausgang der Europawahlen und die bevorstehende Wahl in den USA am 5. November eine neue Unsicherheit im Markt. Positiv hervorzuheben ist, dass sich das Segment Large Scale &amp; Project Solutions weiterhin im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Der Vorstand rechnet hier nach wie vor mit einem starken Anstieg bei Umsatz und EBITDA im Vergleich zum Vorjahr.</p> <p>Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a> im Abo oder unter <a href="http://www.boersenkiosk.de">www.boersenkiosk.de</a> im Einzelabruf!</p>

Aktionärsbrief Portfolios: Neues Allzeithoch (+1.800 %) und ein Teilverkauf

This news requires a subscription to a product: Der Aktionärsbrief.<br>You can find out more about the product(s) here: <a href="/product?id=28"><u>Der Aktionärsbrief</u></a>.

Auftragsbestand der deutschen Industrie weiter im Abwärts!

<p>Wie die Bundesstatistiker soeben meldeten, sind die Order-Vorr&auml;te im Verarbeitenden Gewerbe im April um 0,5 % gegen&uuml;ber dem Vormonat gesunken, im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde sogar ein Minus von 5,6 % (jeweils real) verbucht. Ausl&ouml;ser dieser Entwicklung ist die Automobil-Industrie: Real ging ihr Auftragsbestand im April um 3 % gegen&uuml;ber dem M&auml;rz zur&uuml;ck und damit zum 15. Mal in Folge. Der sonstige Fahrzeugbau (Flugzeuge, Schiffe, Z&uuml;ge) kletterte immerhin um 0,7 %. Die Reichweite des Order-Bestands ist derweil von 7,2 Monaten im M&auml;rz auf 7,1 Monate im April, bezogen auf alle Branchen, zur&uuml;ckgegangen.</p> <p>Annerose Winkler</p> <p><a href="https://www.bernecker.info/unternehmer-brief">Der Deutsche Unternehmerbrief</a></p> <p><a href="https://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p><br />Publikationen der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

"Europa rechts - die Gewinner - die Verlierer" - Investoren-Webinar mit Hans A. Bernecker am 27.06.2024

<p>"Europa rechts - die Gewinner - die Verlierer" - Die j&uuml;ngsten Europawahlen signalisieren eine politische Gezeitenwende, die Gewinner und Verlierer schafft. Dabei hei&szlig;t "Rechts" nicht "rechtsradikal", sondern eher: "Konservativ". Welche Konsequenzen ergeben sich f&uuml;r Ihr Depot? Wie k&ouml;nnen Sie profitieren?</p> <p>Machen Sie sich f&uuml;r die Einordnung einen mehr als 60-j&auml;hrigen Erfahrungsschatz an der B&ouml;rse zunutze. Wie und wann? Mit unserem n&auml;chsten Webinar mit Hans A. Bernecker am 27.06.2024, 18 Uhr. Dabei wird als Kurzformel unterstellt: "Links" hei&szlig;t Kapitalvernichtung, "Rechts" bedeutet Kapitalvermehrung. Ahnen Sie, was das f&uuml;r Ihr Depot bedeuten k&ouml;nnte?</p> <p>Registrieren Sie sich noch heute und seien Sie am 27.06.2024 dabei, wenn Hans A. Bernecker den Sachrahmen anleuchtet und dabei die Trennlinie zwischen Gewinnern und Verlierern auslotet. Achtung: Fr&uuml;hbucherpreis bis 24.06.2024. Hier gibt es weitere Informationen:</p> <p><strong><a title="Investoren-Webinar mit Hans A. Bernecker am 27.06.2024" href="https://ichkaufeaktien.de/webinar-hab-240627/" target="_blank" rel="noopener">Mehr erfahren zum Webinar mit Hans A. Bernecker</a></strong></p> <p>#Europa #Investieren #Webinar #B&ouml;rse #Anlagestrategie #Finanzen #Politik #ChancenNutzen</p>

2 / 2

Schweizer Notenbank senkt - was macht der Franken?

20-Juni-2024 13:21

Volker Schulz
Chefredakteur

Schweizer Notenbank senkt überraschend

Mit ihrer heutigen Zinssenkung hat die Schweizerische Nationalbank überrascht. Der Marktkonsens hat mit einer Nullrunde gerechnet. Die Senkung des SNB-Leitzinses von 1,5 auf 1,25 % lässt sich in Anbetracht der niedrigen Inflation in der Schweiz auch rechtfertigen. Die Inflationsprognose nimmt die SNB zugleich von 1,3 % in diesem Jahr auf 1 % im nächsten Jahr zurück. Für den Aktienmarkt hat das keine Relevanz. Der Euro kann sich leicht gegen den Schweizer Franken erholen, nachdem er nach der EU-Wahl um 4 % abwertete. Am langen Trend der Frankenstärke wird sich trotz Zinssenkung wenig ändern.

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

 


Listen

Erzeugerpreise in Deutschland weiter rückläufig

20-Juni-2024 08:45

Annerose Winkler
Redakteurin

Diesmal gaben die Entgelte für gewerbliche Produkte im Mai um 2,2 % im Vergleich mit dem Vorjahresmonat nach. Gegenüber dem April 2024 stagnierten die Preise. Das meldeten heute morgen die Bundesstatistiker. Wie seit Monaten waren es die Energiepreise, die hier ihren deutlichen Beitrag im Vorjahresvergleich leisteten. Gleichfalls billiger wurden Vorleistungsgüter, Investitions- und Konsumgüter dagegen teurer. 

Annerose Winkler

Der Deutsche Unternehmerbrief

www.bernecker.info


Publikationen der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen

ING: Berenberg erhöht Kursziel

20-Juni-2024 06:29 NL0011821202

Bernecker Team
Team

Die Analysten der Privatbank Berenberg haben ihre Kaufempfehlung für die niederländische Retailbank ING bestätigt und das Kursziel von 18,50 auf 19 € angehoben. Die Bank habe sich auf ihrem Kapitalmarkttag zuversichtlich für ihre Strategie sowie die Kapazitäten für attraktive Ausschüttungen gezeigt, hieß es in der gestern veröffentlichten Berenberg-Studie. Den ehrgeizigen Zielen für die Steigerung der Gebühreneinnahmen stehe ein höher als erwartet prognostizierter Anstieg der Kosten gegenüber, weshalb nach Ansicht von Berenberg das Renditeziel für 2027 schwierig, aber erreichbar erscheine. Die ING-Aktie nimmt aktuell Anlauf auf die Widerstandszone im Bereich um 16,65 €.

Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen

Bei AUTODESK kommt zunehmend Thermik auf

19-Juni-2024 16:34 US0527691069

Oliver Kantimm
Redakteur

Erst hatte es vergangene Woche gute Zahlen gegeben. Die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2024/25 hatten die Erwartungen übertroffen. Zudem machte Autodesk Fortschritte in Bezug auf sein Projekt zur generativen Künstlichen Intelligenz für 3D-Formen. Am Montag dieser Woche folgte dann das: Der aktivistische Investor Starboard Value hat ein 500-Mio.-$-Aktienpaket an Autodesk erworben und drängt das Unternehmen, seine Margen zu verbessern sowie Änderungen im Vorstand zu unternehmen. 

Dies ist ein Auszug aus unserem Brief „Der Aktionärsbrief“, Ausgabe 25.

Schlaglichter dieser Ausgabe:

- „Und täglich grüßt das Murmeltier...“

- SCHNEIDER ELECTRIC profitierte von positivem Analystenkommentar

- SPOTIFY schaltet den Turbo ein

- Unter der Lupe: Medizintechniksektor

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info


Listen

Wahlverlierer französische Banken: Lohnt jetzt der Einstieg?

19-Juni-2024 12:27 FR0000131104

Markus Horntrich
Redakteur
This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.
You can find out more about the product(s) here: Frankfurter Börsenbrief.

Musterdepottransaktion im FB: Bankaktie mit KGV 6 und 8 % Dividendenrendite wird gekauft

19-Juni-2024 12:18 FR0000131104

Markus Horntrich
Redakteur
This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.
You can find out more about the product(s) here: Frankfurter Börsenbrief.

Gewinnwarnung bei SMA SOLAR

19-Juni-2024 09:47 DE000A0DJ6J9

Catharina Nitsch
Redakteurin

SMA Solar hat gestern Abend spät seine Jahresprognose gesenkt. Das Unternehmen erwartet nun einen Jahresumsatz von 1,55 bis 1,7 Mrd. Euro, nachdem zuvor 1,95 bis 2,22 Mrd. Euro in Aussicht gestellt worden waren. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) wird zwischen 80 und 130 Mio. Euro erwartet, gegenüber der bisherigen Prognose von 220 bis 290 Mio. Euro. SMA SOLAR nannte als Gründe für die Prognosesenkung den volatilen Markt und den verzögerten Anstieg des Auftragseingangs aufgrund weltweit hoher Lagerbestände bei Distributeuren und Installateuren. Dies führte zu einer Umsatz- und Ergebnisentwicklung, die in den Segmenten Home Solutions und Commercial & Industrial Solutions unter den Erwartungen lag. Zusätzlich verursachte der Ausgang der Europawahlen und die bevorstehende Wahl in den USA am 5. November eine neue Unsicherheit im Markt. Positiv hervorzuheben ist, dass sich das Segment Large Scale & Project Solutions weiterhin im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Der Vorstand rechnet hier nach wie vor mit einem starken Anstieg bei Umsatz und EBITDA im Vergleich zum Vorjahr.

Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf!


Listen

Aktionärsbrief Portfolios: Neues Allzeithoch (+1.800 %) und ein Teilverkauf

19-Juni-2024 09:16

Volker Schulz
Chefredakteur
This news requires a subscription to a product: Der Aktionärsbrief.
You can find out more about the product(s) here: Der Aktionärsbrief.

Auftragsbestand der deutschen Industrie weiter im Abwärts!

19-Juni-2024 08:14

Annerose Winkler
Redakteurin

Wie die Bundesstatistiker soeben meldeten, sind die Order-Vorräte im Verarbeitenden Gewerbe im April um 0,5 % gegenüber dem Vormonat gesunken, im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde sogar ein Minus von 5,6 % (jeweils real) verbucht. Auslöser dieser Entwicklung ist die Automobil-Industrie: Real ging ihr Auftragsbestand im April um 3 % gegenüber dem März zurück und damit zum 15. Mal in Folge. Der sonstige Fahrzeugbau (Flugzeuge, Schiffe, Züge) kletterte immerhin um 0,7 %. Die Reichweite des Order-Bestands ist derweil von 7,2 Monaten im März auf 7,1 Monate im April, bezogen auf alle Branchen, zurückgegangen.

Annerose Winkler

Der Deutsche Unternehmerbrief

www.bernecker.info


Publikationen der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen

"Europa rechts - die Gewinner - die Verlierer" - Investoren-Webinar mit Hans A. Bernecker am 27.06.2024

18-Juni-2024 13:30

Bernecker Team
Team

"Europa rechts - die Gewinner - die Verlierer" - Die jüngsten Europawahlen signalisieren eine politische Gezeitenwende, die Gewinner und Verlierer schafft. Dabei heißt "Rechts" nicht "rechtsradikal", sondern eher: "Konservativ". Welche Konsequenzen ergeben sich für Ihr Depot? Wie können Sie profitieren?

Machen Sie sich für die Einordnung einen mehr als 60-jährigen Erfahrungsschatz an der Börse zunutze. Wie und wann? Mit unserem nächsten Webinar mit Hans A. Bernecker am 27.06.2024, 18 Uhr. Dabei wird als Kurzformel unterstellt: "Links" heißt Kapitalvernichtung, "Rechts" bedeutet Kapitalvermehrung. Ahnen Sie, was das für Ihr Depot bedeuten könnte?

Registrieren Sie sich noch heute und seien Sie am 27.06.2024 dabei, wenn Hans A. Bernecker den Sachrahmen anleuchtet und dabei die Trennlinie zwischen Gewinnern und Verlierern auslotet. Achtung: Frühbucherpreis bis 24.06.2024. Hier gibt es weitere Informationen:

Mehr erfahren zum Webinar mit Hans A. Bernecker

#Europa #Investieren #Webinar #Börse #Anlagestrategie #Finanzen #Politik #ChancenNutzen


Listen
2 / 2